Mauritius – Traumurlaub im tropischen Paradies

Mauritius Last Minute

Mauritius Last Minute

Mauritius 4-Sterne Hotels

Angebote 4*-Hotels

Mauritius Nur-Hotels

Mauritius Nur-Hotels

MAURITIUS – INFOS & REISETIPPS

„Ich fühle mich wie im Paradies“. So geht es wohl den meisten, die einen Urlaub auf Mauritius machen. Weiße Sandstrände, jede Menge Palmen, eine bunte Unterwasserwelt und obendrauf noch frische Kokosnüsse zeichnen den Inselstaat im Indischen Ozean aus. So schön es einerseits ist, das Nichtstun an den Traumstränden zu genießen, so lohnenswert ist es andererseits, die vielfältige Natur beim Wandern oder Radfahren zu erkunden.

Mauritius entdecken

Wieso wird Mauritius als Inselstaat bezeichnet? Der Grund dafür ist simpel. Mauritius besteht nicht nur aus einer, sondern direkt aus mehreren Inseln: zwei große und weiteren kleinen. Die größte dieser Inseln heißt Mauritius. Rodrigues ist die zweitgrößte und liegt 600 km weiter östlich.

Bei dem Gedanken an Mauritius kommt einen natürlich sofort das kristallklare Meer in den Sinn, das einen wunderschönen Kontrast zum weißen Sand bildet. Mauritius ist aber weitaus abwechslungsreicher und hat mehr zu bieten als das. Radtouren, Ausritte, Kajaktouren oder Wanderungen sind nur ein paar der Aktivitäten, denen man hier nachgehen kann. Und dass Liebhaber des Tauchens auf ihre Kosten kommen, versteht sich auf Mauritius fast von selbst.

Sehenswertes auf Mauritius

Im Black River Nationalpark erwartet die Besucher eine ursprüngliche Pflanzen- und Tierwelt. Auf 6500 Hektar verteilen sich typische Gewächse wie der Dodobaum oder das Eisenkraut. Um den Park zu erkunden und dabei die Tiere nicht zu stören, wurden extra Wanderwege angelegt.

„Siebenfarbige Erde“, so wird das Farbspiel bezeichnet, das sich in Chamarel bietet. Der gesamte Boden ist von kleinen Wellen und Hügeln überzogen, deren Erde in den buntesten Farben scheint. Der Grund für dieses Naturphänomen liegt in der Umwandlung des Lavagesteins in Tonminerale. Verständlich, dass dieser faszinierende Anblick zahlreiche Touristen anzieht.

Und weiter geht es mit imposanten Eindrücken beim Tamarin-Wasserfall. Es besteht zwar die Möglichkeit, ihn von einem Aussichtspunkt anzuschauen, aber dann verpasst man das Beste. Ortskundige Guides bieten Touren zum Fuße des Wasserfalls an. Umgeben von einer tropischen Pflanzenpracht aus Palmen, Guaven und Eukalyptusbäumen wirkt das herabstürzende Wasser einfach atemberaubend. Für diesen Ausflug sollte man sich unbedingt einen ganzen Tag Zeit nehmen. Die insgesamt sieben Wasserfälle von Tamarin lassen sich übrigens auch beim Canyoning entdecken, einer prickelnden Mischung aus Abseilen, Wandern, Schwimmen.

556 Meter hoch liegt der Gipfel vom Morne Brabant. Die anspruchsvolle Wanderung erfordert nicht nur Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, sondern auch beste Ortskenntnis, daher ist sie nur mit einem Guide erlaubt. Faszinierende Einblicke in die Natur der Insel und atemberaubende Aussichten entlohnen für den anstrengenden Aufstieg.

Die schönsten Strände auf Mauritius

Auf Mauritius die schönsten Strände auszusuchen, ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Wohin das Auge auch blickt, grenzt ein traumhafter Strand an den nächsten.

Zwei Empfehlungen sind diese: Ile aux Cerfs und der Stadtstrand von Flic en Flac. Am Strand von Ile aux Cerfs, der nur mit dem Boot zu erreichen ist, erwarten die Besucher türkisfarbenes Wasser und dazu schneeweißer Sand gibt es am Ile aux Cerfs.

Kilometerlange Strandspaziergänge können am Strand von Flic En Flac gemacht werden. Schatten spenden die Bäume der Filaowälder, die direkt an den Strand angrenzen. Das wissen auch die Einheimischen zu schätzen, die hier am Wochenende gerne ihre freie Zeit verbringen.

In der direkten Nähe gibt es außerdem die Gelegenheit, typische Nationalgerichte an einem der vielen Streetfood-Stände zu probieren.

Nützliche Informationen

Kultur und Kulinarik
Mauritius Essen ist durch viele Einflüsse geprägt, zum Beispiel durch indische, afrikanische und kreolische. Wer es scharf und würzig mag, kann sich auf Mauritius durch viele leckere Speisen probieren.

Einreise
Für die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der mindestens noch sechs Monate gültig ist.

Klima
Obwohl das Wetter auf Mauritius ganzjährig gut ist, sollten die Monate Februar und März gemieden werden. Zyklone und heftige Regengüsse können zu dieser Zeit vermehrt auftreten. Mit sommerlichen Temperaturen über 30 Grad bietet sich Mauritius als ideales Winterziel an.

Was aber macht Mauritius nun zu so einem Paradies? Ist es das ganzjährig tropische Klima, sind es die schier unendlichen Sandstrände oder ist es das kristallklare Meer? Wahrscheinlich ist es einfach die perfekte Mischung aus allem.